Header_Bild_Startseite_FFE

LG 7 - Jahresabschlussübung 2015

LG 7 - Jahresabschlussübung 2015

LG 7 führt Jahresabschlussübung auf Anwesen in Fülme durch

  • Szenario: "Brand bei Wartungsarbeiten in landw. Betrieb"
  • Zwei Personen nach Verpuffung an einem Trecker vermisst
  • Atemschutz-Trupps üben das "Suchen und Retten" unter Nullsicht
  • SW2000: Wasserentnahme aus 200m entferntem U-Flur-Hydrant

Am Freitag, dem 13.11.2015, führte die LG 7 Ihre Jahresabschlussübung auf einem Bauernhof in Eisbergen-Fülme durch. Die angenommene Lage beschreibt eine Verpuffung in einer Scheune bei Wartungsarbeiten an landwirtschaftlichem Gerät - zwei Arbeiter wurden dabei verletzt und galten als "vermisst".

Sofort bereiteten sich zwei Trupps mit schwerem Atemschutz auf das Eindringen ins Gebäude zur "Menschenrettung" vor. Die erste Wasserentnahme erfolgte aus dem Tank des HLF, die permanente Wasserversorgung sollte durch zwei weitere Trupps und den SW2000 von einem ca. 200m entfernten Hydranten sicher gestellt werden. Die beiden vermissten Personen befanden sich - entsprechend der ersten Lagemeldung - in der Nähe eines Treckers, wo offenbar die Verpuffung stattgefunden hatte. Beide Personen waren teilweise zwischen dem landwirtschaftlichen Gerät eingeklemmt und nicht mehr ansprechbar. Die Rettung erfolgte unverzüglich und auf "schnellstem Wege".
Am Ende der Übung bedankte sich der LGF Marius Reich beim Besitzer des Anwesens mit einem Präsentkorb ganz herzlich für das Zur-Verfügung-Stellen seiner Scheune.

IMG_2364.jpg
IMG_2365.jpg
IMG_2369.jpg
IMG_2373.jpg
IMG_2376.jpg
IMG_2380.jpg
IMG_2381.jpg
IMG_2382.jpg

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Refresh Geben Sie die Zeichen ein, die Sie im Bild sehen. Type the characters you see in the picture; if you can't read them, submit the form and a new image will be generated. Not case sensitive.  Switch to audio verification.